Shiatsu -
Daumendruck

Shiatsu vereint traditionelle Druckpunkt- und Massagetechniken,
Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin und westliches physiotherapeutisches Erfahrungswissen in einer ganzheitlichen Form der manuellen Körperarbeit. Dabei wird mit Fingern, Daumen, Handballen, Ellbogen, Knien und Füßen Druck ausgeübt. Im Hara Shiatsu erfolgt dieser Druck aus dem "Hara", der Körpermitte (Unterbauch), heraus.       

Shiatsu kommt ursprünglich aus Japan und bedeutet wörtlich
"Finger- oder Daumendruck".

Wie wirkt Shiatsu?

Wann wird Shiatsu eingesetzt?

Stefan
»Bei meinem ersten Besuch waren meine Erwartungen hoch und etwas nervös war ich auch: Ist sie sympathisch? Wie läuft das ab? Werde ich mit abgehobener Esoterik bombardiert«  …mehr